. O

SILBERWALD Bildungs-, Freizeit und Kulturangebot

..SEGMENT 01
HEILUNG UND GESUNDHEIT..................

..                    Jahreszyklus Lehrgänge..........        .. .....

Lehren nach der Methode Paracelsus´ (Medizin, Arzneien, Heilen) und nach der Lehre Aristoteles´ unterrichten, erfahren und erleben im Heil- und Gesundheitswald Schwazer Silberwald.

Wir gründen eine Akademie des Heilens und der Gesundung im Wald in Symbiose von uraltem Wissen und neuesten Forschungsergebnissen. Es ist auch höchste Zeit.


 

LOORIEN AKADEMIE SCHWAZ Lehre, Forschung und Erkenntnis in der Waldakademie.

Wir haben zwei Lehrgänge ausgearbeitet bzw. vorbereitet. Sie finden an aufeinander folgenden Samstagen, jeweils 6 - 8 Stunden im Silberwald statt.
Der Wald als medizinisch-therapeutischer Heiler. Er heilt kostenlos und das unaufdringlich und doch in einer sehr tiefgehenden Weise. Man muss nur wissen wie. Und das Wie nützt Allgemeinmedizinern, Psychiatern, besonders auch der unüberschaubaren Zahl an verschiedensten Heilern und Heilpraktikern.



Lehrgang 01: HEILUNG AUS DEM WALD - Forest Medicine & Bathing an zwei Samstagen in der Arena des Silberwaldes; Lehrgang mit
                Armin vom Silberwald
                Medicine ist der theoretische Teil
                Pflanzenstoffe wie z.B. Phytonzide (Terpene): neueste
                Forschungsergebnisse aus Japan, USA, Europa. Was passiert da
                eigentlich? u.a.

                Themen: Aristoteles´ Lehre; Paracelsus´ Methode; kreative Denker;
                Naturromantizismus - der Wald träumt nicht; was ist ein Wald; Wildnis
                Wald; Baum - Elektrizität und Magnetismus; Bäume und Planeten;

                verborgenes Leben; das Ubnsichtbare; Kraft und Schönheit; Geheimnis

                Wald und uralte Waldkulturen; Wunder Immunsystem; den Tod heilen;
                Metaheilen; Du bist gesund, wenn du krank bist; Elemente und

                Möglichkeiten des Heilens; Mephistopheles Biologie; Mega-, Makro-

                und Mikrobiologie des Waldes.

                Bathing ist der praktisch, angewandte Teil.
                "Baden in der Suppe wie ein Fisch im Wasser. Heilen, wenn die Erde
                bis zum Mund steht. u.a."

                Themen: Ein Trampolin; das Web des Waldes; Energie- und
                Informationsflüsse; allseits ausgesetzt; Inseln der Heilung; Heilen;

                Heilen im Sterben - gesund in den Tod gehen; Verlorenes, lange
                Vergessenes; Krankheit als Geschenk; Unsterblich.


Teilnahme € 150,- als Spende an unseren Verein UNSER WALDA (ev)



Lehrgang 02: Paracelsus – von der Alchemie zur modernen Spagyrik  an zwei Samstagen; Lehrgang mit Mag. Margit Schüßler

        Biographisches - Annäherung an eine widersprüchliche Persönlichkeit

        Paracelsus-Medizin damals und heute – was hat noch heute Bestand?

                    • Entienlehre: Ens Astrale, Ens Veneni, Ens Naturale, Ens Spirituale,
                       Ens Dei - die Krankheitsursachen als Wesenheiten

                    Signaturenlehre – Pflanzen geben durch ihr Äußeres Hinweise auf ihre Wirkung

        Spagyrik und ihre alchemistischen Wurzeln - eine Reise in die
                 Vergangenheit

        Alchemie – Scharlatanerie und Aberglaube oder ernstzunehmendes
                 philosophisches System und Wegbereiterin der modernen
                 Naturwissenschaft?

                    Die 3 Prinzipien Sal, Sulfur und Merkur

                    Transmutation und Opus Magnum

                    kleiner Exkurs: Alchemie und Tarot


        (Medizin-)Geschichte der Alchemie nach Paracelsus


        Spagyrik heute: spagyrische Systeme, Hersteller spagyrischer Präparate,
                  Alchemisten von heute


        Was ist Spagyrik?


        Spagyrische Arbeit in der Praxis: Wie entsteht ein spagyrisches Heilmittel?

        Spagyrik und Ayurveda - ein Vergleich


        Praktische Einblicke in die spagyrische Arbeit: Kräuter sammeln und
        destillieren im Silberwald

 

Teilnahme € 150,- als Spende an unseren Verein UNSER WALDA (ev)



Die Lehrgänge können nach einer freiwilligen Prüfung mit einem Diplom der Akademie abgeschlossen werden.
Fragen und Anmeldung per Mail oder 0043 (0)6504574230 // Regensichere Schulung im Silberwald ist gegeben.

                          info@schwazersilberwald.at
 www.unser-wald.at
 


 

Exkurs ÖKOPSYCHOSOMATIK

Körper, Seele und natürliche Umwelt praxisnah im Wald.
Eintauchen in den Wald, Krankheiten hinter sich lassen. An der Gesundheit eines Waldes selber gesunden" - zumindest für einige lange Momente - manches wird von Dauer sein.
      "Ökopsychosomatik ist ein relativ junger Begriff. Der Mensch ist mehr als nur Körper, Geist und
       Psyche. Er ist auch Natur in der ihm umgebenden Natur, seiner natürlichen Umwelt. Alle sind
       miteinander verbunden, wechselwirkend seit archaischen Zeiten sich evolutiv entwickelnd.
       Der Mensch endet nicht an seiner Haut. So wie seine Horizonte weiter hinaus reichen, kommt
       von jenseits seine Horizonte unüberschaubar viel in seine Seele herüber."




..SEGMENT 02 Natur im Herzen erfahren und erleben...




SILBERWALD NATUR- UND WALDSCHULE

Wir sind keine Spaßgesellschaft, Naturromantizismus ist schön, liegt uns aber fern. Die Welt wollen wir auch nicht neu erfinden und Innovationen überlassen wir anderen. Gelebtes altes Wissen über den Wald sind wir, wie seine Bäume, Kräuter und Steine.

Exkurse, Führungen, Workshops für Erwachse und Kinder, maximal 15 Personen, mind. 5 Personen. ::: bei jeder Witterung. Bitte pünktlich am Treffpunkt Simon-Juda-Kapelle (die Silberwaldkapelle) sein.
Dauer ca. 2 - 4 Stunden. Freiwillige Spenden für das Silberwaldprojekt UNSER WALD (ev) //
Anmeldung per Mail oder 0043 (0)6504574230)

                          info@schwazersilberwald.at
 www.unser-wald.at


Erlebnis NATURE SURFING IM WALD

von Mai bis Oktober

Surfen mit Geist und Seele in der Natur. Wer träumt nicht manchmal davon, ohne Eile und Druck durch den Wald schweifen, auf Lichtungen wandern, versteckte und geheime Orte aufsuchen. Dabei immer wieder verharren und sich hinlegen, mit Freunden sich viel Zeit lassen und über Gott, die Welt und Träume reden. Andenken, fühlen und darüber sprechen, was einen schon lange interessiert, anspricht und bewegt.




Erlebnis SCHNUPPER-KRÄUTERKURS
von Mai bis Oktober

Der Silberwald ist ein Kräuterland. Kräuter Fachfrauen und -männer staunen immer wieder über die unwahrscheinliche Vielfalt an Heilkräutern im Silberwald. Sie wachsen einfach wild im weiten Gelände des Silberwaldes und darüber hinaus.
Wir haben aber auch einen richtigen Kräuter- und Sträucherpfad mit Beschreibungen, um sich schnell einen Überblick verschaffen zu können.
Richtige Kräuterkurse dauern im Regelfall Jahre. Schnuppern geht schneller. So lernen wir sammeln, anpflanzen und nützen. Dafür bietet der Silberwald im bescheidenen Maße Kräuter zum Ausgraben und Setzen im Kräuterpfad an. Respekt und Zurückhaltung vorausgesetzt.
Graben Sie mit Ihren Händen in der Erde, pflanzen, stützen und reden Sie mit Ihren Schutzbefohlenen. Sie bekommen eine Antwort. Für alles gibt es eine Sprache, aber nicht für alles eine Wortsprache.

Erlebnis für Erwachsene und Kinder, maximal 15 Personen, mind. 5 Personen. ::: bei jeder Witterung. Bitte pünktlich am Treffpunkt Simon-Juda-Kapelle (die Silberwaldkapelle) sein.
Dauer ca. 2 - 4 Stunden. Freiwillige Spende in der Höhe von € 30,- pro Person für das Silberwaldprojekt UNSER WALD (ev) // Anmeldung per Mail oder 0043 (0)6504574230)




Workshop BÄUME, STRÄUCHER UND KRÄUTER PFLANZEN
von Mai bis Oktober

Mit Armin vom Silberwald. Man möchte nicht meinen, auf was zu achten ist, wenn man nur einen Baum setzen will. Z.B. eine Eiche. Es sollte genügend Wurzelerde aus dem Entnahmestandort mit gesetzt werden, damit die zum Überleben des Baumes notwenigen Pilze (Mykorrhiza-Pilze) nicht verloren gehen.



Exkurs SCHMETTERLINGE, WILDBIENEN, FLIEGEN, LIBELLEN
von Mai bis Oktober

Der Silberwald ist Schmetterlingsland. 19 Tagfalter sind fotografisch dokumentiert. Aber spannend sind auch die Wildbienen. Die sieht man fast nicht. Meistens, wenn es schon zu spät ist, spürt man sie. Am Mondweiher gibt es mehrere Arten von Libellen zu sehen. Und Fliege ist nicht gleich Fliege. Im Regelfall sind sie im Wald und seinen Wiesen wertvolle Bestäuber. Lassen Sie sich überraschen wie Biodiversität im Silberwald lebt.

                                   Schmetterlinge in www.schwaz.mobi



Kochen WILDNISKÜCHE
von Mai bis Oktober

ERLEBEN WILDNISKÜCHE IM WALD

Die Silberwald Natur- und Waldschule bietet ein Erlebnis besonderer Art an. Es gibt immer mehr Männer, die gerne selber kochen, Frauen tun es sowieso mehr oder weniger freiwillig. In der eigenen Küche macht es sicher Spaß, ist aber keine besondere Herausforderung. Ganz anders im Wald, direkt im Silberwald. Gesammelt, gekocht und gegessen wird alles, was so wächst, kreucht und fleucht, sofern verträglich. Und das in einem großen Topf, gegart in Blättern u.a. Das ist eine ganz andere Herausforderung, besonders für Gourmets und Köche, die sich von der Kultur einer modern eingerichteten Küche befreien können. Wer da an einen Baumarktgriller denkt, bleibt besser in seinem Garten. In der Waldkultur des Essens schärfen sich die Sinne extrem, da wird enorm wenig mit Salz und schon gar nicht mit Pfeffer gearbeitet. Die Naturstoffe haben in sich selber einen Natur- und Urgeschmack, der dem Kochgut eine Feinheit des Erlebens gibt, die den Traum vom Paradies verwirklicht. Vergesst alle Kunst und Genüsse des Kochens in Restaurants oder irgendwelchen Gourmettempeln. Seit Jahrtausenden ist der Wald die wahre Heimat der sinnlichen Lüste und Leidenschaften.
Teilnahme mit € 50 ohne Materialien als freiwillige Spende an unseren Silberwaldverein UNSER WALD (ev) www.unser-wald.at

Kochen für Erwachse und Kinder, maximal 10 Personen, mind. 5 Personen. ::: bei jeder Witterung. Kochen nach terminlicher Vereinbarung, bitte pünktlich am Treffpunkt Simon-Juda-Kapelle (die Silberwaldkapelle) sein.
Dauer ca. 5 Stunden // Anmeldung per Mail oder 0043(0)6504574230)




Erlebnis PFADE DES LEBENS - PLÄTZE DES STERBENS
von Mai bis Oktober

Erleben Sie Wahrnehmen auf dem Silberlindenpfad, dem Pfad des Lebens, und an Plätzen des Sterbens im Silberlindenhain. Ob noch mitten im Leben stehend oder schon im Abschiednehmen begriffen, erleben Sie beides. Nicht wenige sind lebendig tot, scheinen es nur nicht zu wissen. Dem kann abgeholfen werden. Wissen Sie, dass Sie bald jenseits ihres Horizontes müssen, dann nehmen Sie vom Wunder Silberwald etwas mit.




..SEGMENT 03 Mystik und Magie der Natur....................

Der Wald ist stets ein mystisch-magischer Ort voller Geheimnisse. Er erzählt viel von sich in einer Art poetischer Sprache. Nur muss man diese Sprache auch lesen können, lesen und verstehen mit einer ihm eigenen Grammatik der Natur.

Exkurse, Führungen, Workshops für Erwachse und Kinder, maximal 15 Personen, mind. 5 Personen. ::: bei jeder Witterung. Bitte pünktlich am Treffpunkt Simon-Juda-Kapelle (die Silberwaldkapelle) sein.
Dauer ca. 2 - 4 Stunden. Freiwillige Spenden für das Silberwaldprojekt UNSER WALD (ev) //
Anmeldung per Mail oder 0043 (0)6504574230)

                          info@schwazersilberwald.at
 www.unser-wald.at



Allgemeine SILBERWALDFÜHRUNG
MYSTIK & MAGIE DER NATUR
von April bis Oktober

Der Wald ist stets ein mystisch-magischer Ort voller Geheimnisse. Er erzählt viel von sich in einer Art poetischer Sprache. Nur muss man diese Sprache auch lesen können, lesen und verstehen mit einer ihm eigenen Grammatik der Natur.

In dieser Silberwaldführung vermittelt Armin vom Silberwald Geschichte, Kunst und Kultur eines kleinen, heiligen Landes in den hohen Bergen Tirols. Im Tal unten schlagen sich die Leute, metaphysisch gesprochen, die Köpfe ein. Im Silberwald herrscht der Friede, die Freude und Liebe eines heiligen Waldes.

Führung für Erwachsene und größere Kinder, maximal 15 Personen, mind. 5 Personen. ::: bei jeder Witterung. Bitte pünktlich am Treffpunkt Simon-Juda-Kapelle (die Silberwaldkapelle) sein.
Dauer ca. 2 - 4 Stunden. Freiwillige Spenden für das Silberwaldprojekt UNSER WALD (ev), // Anmeldung per Mail oder 0043 (0)6504574230)




Erlebnis BAUMFLÜSTREI

von April bis November

Wenn wir uns mit aufmerksamen Sinnen und natürlich auch mit unseren Gefühlen Bäumen oder auch nur einen Baum nähern wollen, dann treten wir sozusagen in eine Welt ein, in der wir uns erst orientieren müssen.

Ich sage jetzt einfach einmal zu dieser Welt: „die Verborgene Welt der Bäume“. Selbstverständlich liegt sie vor unser Nase, wenn wir vor einem Baum stehen, aber, das heißt nicht automatisch, dass zu ihr gleich ein Zugang gegeben ist. Obwohl sie scheinbar vor uns liegt, ist die Frage berechtig: Wo ist sie und vor allem, wie kommt man in sie hinein? >...<

Ablauf
Vorstellung von Dunkelheit und Licht
Eine Frage des Vertrauens
Anrufen der Bäume des Waldes - mit Gesang
Elfenscen zur Steigerung der Sensibilität
Ring der Seelen
Lied vom Traum der Freiheit
Wir gehen Baumschnüffeln
Wir werden wiegende Bäume - mit Gesang
Wir küssen Bäume
Bäume und unsere Körper
Cosmologica; wir errichten den kosmischen Baum TARANTA
Wir sind ein Baum, vereinigen uns mit einem Baum
Der abschließende Baumring (wiegen) - mit Gesang
Dank der Bäume

Erlebnis für Erwachsene und größere Kinder, maximal 15 Personen, mind. 5 Personen. ::: bei jeder Witterung. Bitte pünktlich am Treffpunkt Simon-Juda-Kapelle (die Silberwaldkapelle) sein.
Dauer ca. 2 - 4 Stunden. Freiwillige Spende in der Höhe von € 30,- pro Person für das Silberwaldprojekt UNSER WALD (ev) // Anmeldung per Mail oder 0043 (0)6504574230)




Exkurs SIEBEN ORTE DER KRAFT
von Mai bis Oktober

Der Wald ist stets ein mystisch-magischer Ort voller Geheimnisse. Er erzählt viel von sich in einer Art poetischer Sprache. Nur muss man diese Sprache auch lesen können, lesen und verstehen mit einer ihm eigenen Grammatik der Natur.
So ist der ganze Silberwald ein Kraftplatz, aber einige sind etwas mehr. Es gilt zu Staunen und zu Fühlen, Erleben von magischen Orten in einem wunderbaren Wald. Besondere Führer besuchen mit Euch diese Orte, öffnen Zugänge zu manchen noch nie erlebten Welten. Gestärkt und gefüllt mit Glücksgefühlen und Zufriedenheit wird ein jeder wieder seinen Weg finden.
Orte der Kraft im Silberwald sind z.B. die Arena mit ihren Menhiren, der Sternenplatz, das Keltenwaldforum, die Druideneiche, der Damandaplatz, der Elfenbruch und der Brunnen der Zeit.

Erlebnis für Erwachsene und größere Kinder, maximal 15 Personen, mind. 5 Personen. ::: bei jeder Witterung. Bitte pünktlich am Treffpunkt Simon-Juda-Kapelle (die Silberwaldkapelle) sein.
Dauer ca. 2 - 4 Stunden. Freiwillige Spenden für das Silberwaldprojekt UNSER WALD (ev), Höhe wird je nach Absprache vereinbart // Anmeldung per Mail oder 0043 (0)6504574230)




Erlebnis ELFEN ERFAHREN
von Mai bis Oktober

Der Silberwald ist Elfenland. In ihm wohnen das Volk der Lichtelfen und das Volk der Dunkel-, Nacht- und Schwarzelfen. Wer traut es sich zu: Elfen Schauen und Erleben, Elfenkunst im Silberwald" mit Armin vom Silberwald. Sehen und Erleben im Elfenkristalldom, am Elfenbrunnen, am Mondweiher mit seiner Elfenzeit, unter dem Elfenbaum, etc.

Aber das ist erst der Beginn. Wir gehen tiefer, versuchen in die Welt der Elfen mit altem Wissen und Techniken hinein zu

"espern" >> telepatisch, empatische hinein hören und fühlen
"wispern" >> den nachahmenden Ursprung finden <
"raunen" >> heimlich und leise reden, flüstern, sich verschwören, vertraulich mit den Wesen des Waldes unterhalten

Erlebnis für Erwachsene und größere Kinder, maximal 15 Personen, mind. 5 Personen. ::: bei jeder Witterung. Bitte pünktlich am Treffpunkt Simon-Juda-Kapelle (die Silberwaldkapelle) sein.
Dauer ca. 4 Stunden. Freiwillige Spenden € 320,- pro Person für das Silberwaldprojekt UNSER WALD (ev). // Anmeldung per Mail oder 0043 (0)6504574230)




FESTE NACH ELFENART IM SILBERWALD
April bis Oktober

Wenn der Silberwald Elfenland ist, ist der Mensch in diesem Land nur Gast. Als Gast kann er in unserem Wald Geburtstage und Hochzeiten feiern, aber das mit gehörigem Respekt.
Feste für Erwachse und Kinder in der Arena des Silberwaldes
Freiwillige Spende für den Silberwaldverein UNSER WALD (ev). Die Spende wird je nach Aufwand für jedes Fest neu vereinbart // Anmeldung per Mail // Die Spende muß vorab geleistet werden.

--- Kinder- und Erwachsenengeburtstage nach Elfenart
--- Hochzeiten nach Elfenart

Im Jahr finden im Silberwald nur wenige Feste statt. Die Elfen benötigen Ihre Ruhe. Keine laute Musik und wenn dann nur Elfenmusik. Die Feste finden in einen den Elfen würdigen Rahmen statt. Kein Pseudo-Schamanismus, kein Neodruidentum etc. Die Feiern und ihre Zeremonien werden geleitet vom Elfenmeister Armin vom Silberwald. Der Ablauf eines Festes wird vorab besprochen.




..SEGMENT 04 Silberwald Kunst, Kultur & Natur...........

Exkurse, Führungen, Workshops für Erwachse und Kinder, maximal 15 Personen, mind. 5 Personen. ::: bei jeder Witterung. Bitte pünktlich am Treffpunkt Simon-Juda-Kapelle (die Silberwaldkapelle) sein.
Dauer ca. 2 - 4 Stunden. Freiwillige Spenden für das Silberwaldprojekt UNSER WALD (ev) //
Anmeldung per Mail oder 0043 (0)6504574230)

                          info@schwazersilberwald.at  www.unser-wald.at



Exkurs BIENNALE NATURA SUATES ART
von April bis Oktober

"Neolithic Megalith Art und Land Art im Schwazer Silberwald"

Die Biennale Suates Natura Art des Schwazer Silberwaldes ist die Biennale Tirols im "Öffentlichen Raum". Ganzjährig kostenlos zugänglich.

>> NEOLITHISCHE STEINKUNST aus der Jungsteinzeit. Kunst und Magie der Steine - Werke für die Ewigkeit
>> sowie LAND ART - Werke aus lebendigen Stoffen der Natur für die Vergänglichkeit.
Exkurse für Erwachse und größere Kinder, maximal 15 Personen, mind. 5 Personen. ::: bei jeder Witterung.
Bitte pünktlich am Treffpunkt Simon-Juda-Kapelle (die Silberwaldkapelle) sein.
Dauer ca. 2 - 4 Stunden.
€ 15,- Freiwillige Spenden pro Person für das Silberwaldprojekt UNSER WALD (ev) // Anmeldung per Mail oder 0043 (0)6504574230)- info@schwazersilberwald.at


                                           Biennale Natura Suates Art



EINFÜHRUNG IN DAS BRONZEGIESSEN
ab April bis November

Teil 1: 14 - 16 Uhr in der Schauwerkstätte
Teil 2: 16 - 18 Uhr im Schwazer Silberwald

Lassen Sie sich in den Bann von flüssigem Metall ziehen und erlernen Sie das Bronzegießen. Dem Gestaltungsdrang sind keine Grenzen gesetzt, denn im offenen Gießverfahren bei 1200°C (Flachguss) ergeben sich die wunderbarsten Kunstwerke. Sie brauchen keine Erfahrung, bei uns lernen Sie schnell alles Notwendige wie Herausarbeiten des Modells und letztlich sehen Sie wie flüssige Bronze in Ihr Modell rinnt.

>> Teil 1 in der Schauwerkstätte der Schwazer Silber & Bronzekunst:
Theorie über die Technik des Gießens, Entwerfen eines Kunstwerkes, Ausarbeitung eines Gießmodells .. in der Schwazer Altstadt Franz-Josef-Straße 6.
Bei schönem Wetter gleich im Silberwald mit anschließenden Gießen.

>> Teil 2 im Silberwald: in der Arena des Schwazer Silberwaldes Inbetriebnahme des Gießofens, Kunstwerke in Formen gießen. Wer Lust hat, Besprechung und Nachbearbeitung nach der Abkühlung.

Workshopführung mit Armin vom Silberwald
Materialkosten:
Bronze Euro 20,- pro KG (anteilig)
Form Euro 5,- (Schamotteplatte)
Kohle Euro 3.- (polnische Steinkohle)
Verbrauchtes Material wird nach Aufwand abgerechnet.

Arbeitsaufwand Gießmeister:
Als freiwillige Spende für das Silberwaldprojekt UNSER WALD (ev) www.unser-wald.at, je nach Zeitaufwand.

ANMELDUNG Armin vom Silberwald 0650 4574 230 / Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte frühzeitig anmelden.
info@schwazersilberwald.at - www.schwazer-silberkunst.at

Parkmöglichkeiten gibt es in der Garage des Einkaufszentrums Stadtgalerien und in der Stadtgarage Schwaz. Weitere Parkplätze rund um die historische Altstadt stehen zur Verfügung.
Für das Gießen: Parken am Silberwaldparkplatz



Exkurs REISE IN DIE VERGANGENHEIT
von
Mai bis Oktober


Das Neolithikum (Ende Jungsteinzeit) im Silberwald, unsere Stammkultur, die Räter, und ein wenig von den Kelten. Letztere gab es vielleicht in unserem Land oder auch nicht. Wir werden es erfahren. In jedem Fall ist das Neolithikum im Silberwald faszinierend und in seiner näheren Umgebung besonders das Urvolk dieses Gebietes, die rätselhaften Räter. Literatur gibt es viel über sie und doch sehr wenig Wissen. Wir erfahren mehr.




Exkurs KINDER- UND SCHÜLERPHILOSOPHIE BEI DEN VIER STEINEN DER WEISHEIT
von
Mai bis Oktober


Jeder hat schon einmal etwas von Harry Potter gehört, manche auch von der Alchemie im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit. Oft geht es dabei auch um den Stein der Weisheit. Im Silberwald stehen vier Steine der Weisheit, der Stein des Wissens, der der Wahrheit und der der Wahrhaftigkeit. Zuletzt auch der Berührungslose, der der Weisheit. Der Begriff des Steins des Wissens ist älter als der der der Alchemie - viel älter. Gehen wir zurück, so ca. knapp 2000 Jahre, dann erfahren wir es im Silberwald. Ein wertvoller Exkurs für Schulen im Geschichts- und Religionsunterricht. Aber auch für erwachsene Kinder.



Führung DIE TAUSENDJÄHRIGEN BÄUME DES SILBERWALDES
von
Mai bis Oktober


Der Silberwald hat eine Menge Bäume, die von ihrer Art her mehr als Tausend Jahre alt werden können, für seine Besucher. Es sind exotische, wie auch solche aus unseren Kulturraum. Wie z.B. Araukarien, Millennium Weltenbaum (Oliven), Urweltmammutbäume, Mittelmeerzypressen, südländische Kastanien, Zypressen aus aller Welt, Ginkgos, Eiben, Eichen, Linden, Buchen u.a. Sie alle können sie anfassen, auch umarmen, wenn Sie wollen. Mit Armin vom Silberwald erfahren Sie mehr über diese kostbaren Bäume.



Führung BERGBAUGESCHICHTE ÜBER TERRAIN
von Mai bis Oktober

Wenn vom Schwazer Bergbau die Sprache ist, meint man meist die entlos langen Stollen unter Tag. Aber Bergbau hat auch über Tag, sozusagen auf dem Boden des Silberwaldes und seiner näheren Umgebung stattgefunden.
Sehr eingeengt in den Köpfen wird da meist vom Silberbergbau gesprochen. Es gibt aber einen ebenso interessanten Bergbau und der begann schon vor ca. 4000 Jahren am Kupferberg.



Erzählung MÄRCHEN UND SAGEN AUS DER REGION
von Mai bis Oktober

Wenig ist schöner als während einer Wanderung durch den Wald alte Märchen zu hören. Vor allem, wenn es der magisch-mystische Silberwald ist, ein Ort mit einer 4000 Jahre alten Geschichte.



Lesung LEGENDEN UND ANDERE GESCHICHTEN AUS DEM SILBERWALD
von Mai bis Oktober; Lesung aus dem WALDBUCH 2017 - Mystery Wood der Zauberwald von Armin vom Silberwald

Über den Silberwald gibt es eine Menge Legenden und Geschichten. Vor allem solche von Elben, Elfen, Faunen, Zeitschmieden, sprechenden Steinen, Zeitbrunnen, apokalyptischen Reitern, Nebelbaumeistern, Königen, Chaotarchen, Sternensamen u.a. Kein Wunder in einem Elfenland und einem Land voller wunderbarer Wesen.



SPIRITUELLE FESTE IM SILBERWALD

Für die spirituellen Feste im Silberwald gibt es nur begrenzte Teilnehmerzahlen und nur gegen Anmeldung. Anmeldung bei Armin vom Silberwald per Mail oder 0043 (0)6504574230). Die Feste finden bei jeder Witterung statt. Navidaten Silberwald N 47° 20.972 E 011° 43.876 (Höhe ca. 660 Meter)

                                         info@schwazersilberwald.at




DI 21. März OSTARAFEST zur Frühjahrstag- und Nachtgleiche

Zum OSTARAFEST, unser erstes Fest im Jahr, treffen sich Heilung Suchende im Silberwald. Die Tag- und Nachtgleiche ist ein Zeitmeridian, ein Horizont des Momentes im Gleichgewicht von Licht und Dunkelheit. Wir sind die, die sich dem Wald anvertrauen. So feiern wir unser Fest unter der Druideneiche. Am Abend ab 19 Uhr, bei Trommel, Flötenspiel und Gesang, Brot, Früchten und Wein gibt es eine Waldkräutersuppe aus einem großen Kessel und eine spezielle Begegnung mit dem Kesselbaum.




MO 01. Mai BELTAINEFEST mit Erdheilung im Silberwald

Mit dem BELTAINEFEST, ab 15 Uhr, beginnt der Frühsommer nach der jungen Tradition des Silberwaldes. In unserem Wald ist gerade die Zeit der Erdheilungen. Der Humus unseres Waldes wird uns heilen, falls überhaupt notwendig. Dazu feiern wir mit Blumen, Früchte, Gesang und Musik.
Ein jeder kann sein Instrument mitnehmen. Es gibt genügend Zeit zum Selberspielen. Jause mitnehmen, auch von Seiten des Veranstalters gibt es etwas zu Essen.




 

DI 21. Juni CELTIC SPIRIT - das LITHA FEST

Das Sommersonnwendfest des Schwazer Silberwaldes ab 19 Uhr.


             
"DIE URQUELLE DER FREUDE"


Die Kelten-Sommersonnwendfeier
findet unter der Druideneiche statt. Den Kelten waren ihre Feste nicht nur heilig, sie verstanden sie auch ausschweifend zu feiern. Ganz so intensiv wollen wir es nicht treiben, aber unsere Freude wollen wir bei Essen und Trinken schon ausdrücken. Selbstverständlich gibt es wie jedes Jahr eine Reinigung des Platzes und unserer Herzen. Falls letzteres überhaupt notwendig ist.



DI 31. Oktober SAMHAIN das Ahnenfest des Schwazer Silberwaldes

Wir feiern ab 19 Uhr dieses uralte Fest nach matriachaler-neolithischer Tradition, bei der man in der Nacht vom 31. Oktober auf 1. November die verstorbenen Ahnen würdigte, um ihnen Respekt zu erweisen.
Wie in fast allen Kulturen, wo Ahnen mit Ritualen von jeher gewürdigt wurden, so gewinnt dies in der modernen, heutigen Zeit wieder zunehmend an Bedeutung. Wir würdigen in dieser Nacht unsere verstorbenen Silberwaldfreunde, die für uns nicht wirklich gestorben sind.




 

DO 21. Dezember WINTERSONNWENDFEIER

das spirituelle Wintersonnwendfest des Silberwaldes in der Arena des Schwazer Silberwaldes bittet wieder um
Harmonie und Gelassenheit für das kommende Silberwaldjahr 2018.

Ab 19 Uhr
● Reinigung des Platzes und unsere Herzen.
● Begrüßung des neuen Jahres.
Wir wärmen unsere Herzen.
● Der Sprung über das Feuerband der Liebe




..SEGMENT 05 Forschung & Schulung MICROTERRA ....

Exkurse, Führungen, Workshops in Mikrobiologie und Kleinlebewesen für Erwachse und Kinder, maximal 15 Personen, mind. 5 Personen. ::: bei jeder Witterung. Bitte pünktlich am Treffpunkt Simon-Juda-Kapelle (die Silberwaldkapelle) sein.
Dauer ca. 2 - 4 Stunden. Freiwillige Spenden für das Silberwaldprojekt UNSER WALD (ev) //
Anmeldung per Mail oder 0043 (0)6504574230)

                          info@schwazersilberwald.at  www.unser-wald.at



Exkursion FELDFORSCHUNGSANLAGE "MIKROBIOLOGIE IN WALDBÖDEN"
von Mai bis Oktober

Es kann mit fachkundiger Begleitung eine Feldforschungsanlage besucht werden. Mikroskopische Einblicke in die Welt kleiner Urwaldbäume und Forstwirtschaftsbäume bietet Spannung pur. Der Kampf Uralt gegen Jung fasziniert jeden. Es gibt auch spezielle
Schülerführungen mit einem mobilen Labor in einem Forschungszelt.



Schulung MIKROSKOPIE, FOTO- UND VIDEOMIKROSKOPIE FÜR SCHULEN
von Mai bis Oktober

Die Leidenschaft für das Erforschen mit einem Mikroskop ist vorhanden, nur fehlt noch der richtige Umgang mit diesem Instrument und seinem Zubehör. Vor allem dann, wenn es mitten in der Natur sein soll. Da können wir mit unserem mobilen Labor und der artenreichen Natur des Silberwaldes helfen. Wir bieten maßgeschneiderte Lehrgänge, kurze oder längere, für Schulen an.



Workshops MIKROSKOPIE IM SILBERWALD
von Mai bis Oktober

 

Exkursionen, Führungen, Workshops in Mikrobiologie und Kleinlebewesen für Erwachse und Kinder, maximal 15 Personen, mind. 5 Personen. ::: bei jeder Witterung. Bitte pünktlich am Treffpunkt Simon-Juda-Kapelle (die Silberwaldkapelle) sein.
Dauer ca. 4 Stunden. Freiwillige Spenden für das Silberwaldprojekt UNSER WALD (ev) // Anmeldung per Mail oder 0043 (0)6504574230)

Workshops MIKROSKOPIE IM SILBERWALD von Mai bis Oktober

2 Workshops Mikroskopie im Silberwald mit MICROTERRA ab Mai im Silberwald. Es werden keine Vorkenntnisse benötigt.

Die Arbeit mit dem Mikroskop begeistert. Weit unterhalb der natürlichen Schranken der Seherfahrung sind nicht nur ungewöhnliche Formen und Funktionen zu sehen, sondern auch eine unerwartete Schönheit, die oft in einen hinreißenden Farbenrausch mündet. Da genügt schon ein einfaches Kursmikroskop.

>>> EINFÜHRUNGSKURS direkt und mitten im Wald vermittelt kurz und prägnant theoretisches Wissen mit etwas Praxis, um erste Einblicke im jeweiligen Anwendungsfeld zu erhalten. Kurs mit Armin vom Silberwald

>>> Um GRUNDKENNTNISSE in Theorie und Praxis zu erwerben, empfehlen wir unseren Grundlagenkurs. Leistungsstärkere Durchlichtmikroskope, z.B. ein Stereomikroskop mit schon etwas Video- und Fotomikroskopie werden Sie mehr als nur begeistern.
Das Ziel ist, die wichtigsten Mikroskopiertechniken (Köhlersche Beleuchtung, Hell- und Dunkelfeld sowie Phasenkontrast) zu beherrschen.
• Das Mikroskop – Aufbau, Strahlengang, Funktion und Handhabung, Pflege und Wartung
• Köhlersche Beleuchtung und Lichtquellen
· Kontrastierungsverfahren Hellfeld, Dunkelfeld, Phasenkontrast
• Objektivtypen
• Schlüsselanwendungen der Lichtmikroskopie in der Praxis
Kurs mit Armin vom Silberwald

Teilnahme mit freiwilliger Spende € 80,- pro Person für unseren Silberwaldverein UNSER WALD (ev) www.unser-wald.at

Aufbau- und Expertenkurse folgen später mit Partnern im Wald und im Labor der MICROTERRA.




..SEGMENT 06 EXTERNES  .....                           ........ ....

Hier finden Sie demnächst Angebote unserer Partner und
Freunde des Silberwaldes.



..SEGMENT 07 SILBERWALD WANDERROUTEN  .      ....

SILBERWALDRUNDE

Leichte Fußwanderung durch den Silberwald vom Silberwaldparkplatz bis zum Großen Damm und den 10-Kapellen-Weg zurück - ca. 45 min.

Bis zum Ende des Große Dammes führt ein wunderschöner breiter Forstweg (Wolfgangweg) durch eine sehr abwechslungsreiche und lebendige Waldlandschaft. Zurück geht es auf einem breiten Waldpfad über den 10-Kapellen-Weg mitten durch den Wald, zuletzt durch eine schöne Wiese und wieder auf dem Forstweg.

Die Wanderung führt vorbei an einem Waldkindergarten, Waldsportplatz und Waldkinderspielplatz mit einem Brunnen und WC-Anlage. Auch an tausendjährigen Baumarten wie Ginkgo, Mammutbäumen, Araukarien, Olivenbäumen, Mittelmeerzypressen, Libanon- und Himalajazedern u.a.) vorbei, einer Waldkapelle, dem Hof der Ahnen mit jahrtausendalter Steinkunst, Kunstwerken und mystischen Plätzen wie dem Keltenwaldforum, der Druideneiche, durch das Elfental, den Elfenbruch etc.

Höhenmeter: 150 m / Länge: 1,5 km / Wanderzeit ca. 45 Minuten

            

Ausgangs- und Endpunkt Parkplatz Schwazer Silberwald
Geodaten Silberwald N 47° 20.972 E 011° 43.876 (Meereshöhe ca. 660 Meter)



SILBERWALD - BURG FREUNDSBERG

Die leichte Fußwanderung
führt auf einer breiten Forststraße, dem Wolfgangweg, durch den Silberwald vom Silberwaldparkplatz bis zum Kleinen Damm. Dann weiter auf einem wunderbaren Wanderpfad, dem Seniorenweg, wohl selektiv, aber meist auf selber Höhe bis zur Burg Freundsberg, dem Wahrzeichen der Stadt Schwaz. In der Burg gibt es das Burgmuseum und eine Burgschenke.
Von der Burg aus führt der Weg direkt neben dem Lahnbach hinunter bis zur 3. Lahnbachbrücke. Ab der Brücke, auf der Rennhammergasse in Richtung Osten, schließt sich der Kreis wieder beim Silberwaldparkplatz.
Man sollte sich in der Burgschenke schon stärken. Wer Kultur mitnehmen will, der besucht das Burgmuseum. Empfehlenswert ist es, keine Eile zu haben, immer wieder stehen zu bleiben und die wunderbare Aussicht auf die Silberstadt Schwaz und das wildromantische, gegenüberliegende Karwendelgebirge zu genießen.

Diese Wanderung bietet alles, was ein Wanderherz begehrt und ist doch nicht allzu lang - feste Schuhe genügen, Verpflegung gibt es unterwegs. Zuerst durch den mystisch-magischen Silberwald, dann auf einem sehr ansprechenden Pfad durch Wiesen, Wald und auf Sonnenwegen über den Dächern der Stadt Schwaz. Sehenswert die alte Burg Freundsberg, ihr folgend dann einer wilden und doch gezähmten Bachlandschaft entlang in das Tal hinunter. Der letzte Wegabschnitt, die Rennhammergasse, führt durch einen alten Ortsteil der Stadt Schwaz, in dem in der Hochblüte des Silberbergbaus viele kleine Knappenhäuser standen.

Höhenmeter: 350 m / Länge: 4 km / Wanderzeit ca. 1,5 Stunden

            


Ausgangs- und Endpunkt Parkplatz Schwazer Silberwald
Geodaten Silberwald N 47° 20.972 E 011° 43.876 (Meereshöhe ca. 660 Meter)



SILBERWALD - ORT PILL

Die leichte Fußwanderung
führt vom Silberwaldparkplatz auf einer breiten Forststraße (Wolfgangweg) bis zum Kleinen Damm im Silberwald und von dort in Richtung Südwesten. Teils über den Dächern der Stadt Schwaz bis zur Ortschaft Pill.
Der Wanderweg führt enorm abwechslungsreich, selektiv, meist auf selber Höhe durch den Wald und immer wieder mit einer wunderbaren Aussicht auf die darunter liegende Silberstadt und dem gegenüberliegenden wildromantischen Karwendelgebirge.
Die Wanderung ist leicht mit festen Schuhen ohne besondere Ausrüstung zu gehen. Unterwegs gibt es Brunnen, eine Einkehr zur Verpflegung in der Burgschenke der Burg Freundsberg. In der Ortschaft Pill, am Ende des Weges, kann im Gasthof Kirchler und im Hotel Plankenhof eingekehrt werden.
Zurück in die Stadt Schwaz geht es mit regelmäßig verkehrenden öffentlichen Bussen.


Höhenmeter: 350 m / Länge: 9,9 km / Wanderzeit ca. 2 Stunden

           


Ausgang Parkplatz Schwazer Silberwald, Ziel Ortschaft Pill
Geodaten Silberwald N 47° 20.972 E 011° 43.876 (Meereshöhe ca. 660 Meter)




            www.schwazersilberwald.at  www.unser-wald.at  www.schwaz.mobi